++ NEUIGKEITEN ++ NEWS ++ NOUVELLES ++ NEUIGKEITEN ++ NEWS ++ NOUVELLES ++ NEUIGKEITEN ++ NEWS ++ NOUVELLES ++ NEUIGKEITEN ++ NEWS ++ NOUVELLES ++ NEUIGKEITEN ++ NEWS ++ NOUVELLES ++ NEUIGKEITEN ++ NEWS ++ NOUVELLES ++ NEUIGKEITEN ++

Das aktuelle Heft im Zeit- schriften- Handel Vertrieb Versand weltweit
ARTPROFIL Jetzt kaufen
oder abonnieren
   ARTPROFIL   Heft-Nr. 122-2017   Inhaltsverzeichniss   Schwerpunkt

Gerdi Gutperle; Garten Eden 1 Dem Schöpfungsmythos auf der Spur.

Gerdi Gutperle: Den Garten Eden wieder für uns neu entdecken.

20 Jahre für die bildende Kunst - Jubiläumsausstellung
vom 19. September 2017 bis zum 4. Februar 2018
im Kunstraum Gerdi Gutperle, Viernheim

zum kompletten Artikel

www.kunstraum-gerdigutperle.de

Gerdi Gutperle; Garten Eden 1; © Gerdi Gutperle

Ein künstlerisches Lebenswerk, gewidmet einem gewaltigen Rausch der Farben.

P. R. Keil: Malerei - intensiv und voller Ausdrucksstärke.

Große Jubiläumsausstellung anläßlich des 75. Geburtstages des Künstlers vom 8. bis zum 10. September 2017 im Ottheinrichsbau des Heidelberger Schlosses.

Ein Name, der bereits Programm geworden ist und den man sich unbedingt einprägen sollte:
Peter Robert Keil, ein Vertreter der „Neuen Wilden”, beseelt von einer subjektiven, unbekümmerten und lebensbejahenden Malerei, zeugt von einer intensiven Schaffenskraft, von malerischen Spontaneität, von der Sinnlichkeit und seiner außerordentlichen, kraftvollen Verbindung zur Farbe.

www.keil-collection-heidelberg.de


Bettina Heinen-Ayech; Sommergewitter in Algerien Ein meisterhafter Umgang mit Farben und Formen.

Bettina Heinen-Ayech:
Auf der Suche nach dem Licht.


Ausstellung bis zum 21. September 2017 in der
Villa Stahmer, Georgsmarienhütte

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.bettina-heinen-ayech.de

Bettina Heinen-Ayech; Sommergewitter in Algerien; © Bettina Heinen-Ayech

Nigel Hall; Wilde Passage Eine gewichtige Einzelposition im großen bildhauerischen Kontext der Moderne.

Nigel Hall: Wirksame Dynamik einer Verbindung aus Form und Raum.

Ausstellung bis zum 18. Oktober 2017 im Skulpturenpark Heidelberg

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.skulpturenpark-heidelberg.de

Nigel Hall; Wilde Passage; © Nigel Hall

Ausstellungsimpression Eine multimediale Ausstellung präsentiert über 90 Jahre Popmusik in Deutschland.

„Oh Yeah!” Popmusik in Deutschland.

Ausstellung bis zum 25. Februar 2018 im Museum für Kommunikation Frankfurt

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.museumsstiftung.de

Ausstellungsimpression im Museum für Kommunikation Frankfurt © Martin Luther

Auguste Rodin; Der Kuss Eine seit vielen Jahrhunderten bestehende, interaktive Gepflogenheit der allermeisten Menschen:

Der Kuss - Ausdruck und Zeugnis für eine vertraute Nähe.

Er kann sanft sein und trösten, aber auch liebevoll, nachdenklich, zerstörerisch, geplant, geraubt, schmusig, fordernd, gehaucht, weich oder nur angedeutet - und er kann vieles bewirken oder ausdrücken.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

Auguste Rodin; Der Kuss; Courtesy: Musée Rodin, Paris

Hans-Werner Stahl; Du! 2 Der Mensch und seine verschwiegenen Lippen.

Hans-Werner Stahl: Der Fantasie zur Form verholfen.

Der Mensch ist ein kommunikatives Wesen - und er ist von jeher äußerst neugierig. Verschiedene körperliche Attribute dienen ihm dazu, seine Ziele zu erreichen. So sind die Lippen beispielsweise für die Sprache, für die Lautbildung, aber auch für ein sinnliches Erleben wie zum Beispiel das Küssen, sehr geeignet.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.bildhauer-stahl.de

Hans-Werner Stahl; Du! 2; © Hans-Werner Stahl

Andy Barter; Kiss Küssen bereitet nicht nur Freude, sondern ist auch sehr gesund.

„Kuss. Von Rodin bis Bob Dylan.”

Ausstellung bis zum 3. Oktober 2017 im Bröhan-Museum, Berlin

Der Kuss ist weit mehr als nur ein kleines, temporäres Phänomen, ist er doch ein geradezu symbolischer Code.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

Andy Barter; Kiss (David & Fiona); Fotografie © Andy Barter

Marta Minujín; The Parthenon of Books Pflichtveranstaltung für Kunstbeflissene, alle fünf Jahre präsent und weltweit bekannt.

documenta 14: Ab - nach Kassel ?

Kunstevent noch bis zum 17. September 2017 in der nordhessischen documenta-Stadt

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

Marta Minujín; The Parthenon of Books; 2017,
Stahl, Bücher, Kunststofffolie, Friedrichsplatz, Kassel
© documenta 14, Foto: Roman März

Reporter ohne Grenzen

www.reporter-ohne-grenzen.de


HBK Essen offiziell als „Hochschule für bildende Künste” anerkannt.
Drei neue Studiengänge mit dem Abschluss „Bachelor of Fine Arts”.

Arbeit von Ya Ning (1. Semester) „Bachelor of Fine Arts” der HBK Essen.
Neue Kunsthochschule im Ruhrgebiet


Es ist geschafft: Die erste und bisher einzige private Hochschule im Ruhrgebiet - und damit immerhin in einem Ballungsraum mit über fünf Millionen Einwohnern, die Hochschule für Bildende Künste (HBK) Essen, darf nun offiziell den Abschluss „Bachelor of Fine Arts” anbieten.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.hbk-essen.de

Arbeit von Ya Ning (1. Semester)
© HBK Essen 2014