++ NEUIGKEITEN ++ NEWS ++ NOUVELLES ++ NEUIGKEITEN ++ NEWS ++ NOUVELLES ++ NEUIGKEITEN ++ NEWS ++ NOUVELLES ++ NEUIGKEITEN ++ NEWS ++ NOUVELLES ++ NEUIGKEITEN ++ NEWS ++ NOUVELLES ++ NEUIGKEITEN ++ NEWS ++ NOUVELLES ++ NEUIGKEITEN ++

Das aktuelle Heft im Zeit- schriften- Handel Vertrieb Versand weltweit
ARTPROFIL Jetzt kaufen
oder abonnieren
   ARTPROFIL   Heft-Nr. 124-2017   Inhaltsverzeichniss   Schwerpunkt

Plein Air Festval

www.ostsee-pleinair.de


Erwin Kastner; Steyr Stadtplatz Aquarell: Meisterhafte Andeutungen zwischen Gestik und Abstraktion.

Erwin Kastner: Ein Wegbereiter des spontanen Realismus'.

Dem Gestischen kommt, wenn es dem Abbild realistisch entspricht, eine faszinierende und visuell betörende Kraft zu, denn das rauschhafte Erleben eines schnellen Kompositions-prozesses wirkt stets beeindruckend.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.erwinkastner.at

Erwin Kastner; Steyr Stadtplatz © Erwin Kastner

Unbeschwertheit, Lichter, Tanz, Kultur, Kunst und Frohsinn: Das Leben zu leben kann so einfach sein.

Christian Sommer; Buen Tiempo Christian Sommer: Eine Hommage an die Lebensfreude.

Die Leichtigkeit des Seins, ein Lächeln, das Eintauchen in warme Urlaubsgefühle und das einfache Wohlgefühl, wenn die Sonne unsere Haut ganz sanft erwärmt: Eine solch mediterrane Lebenskultur überkommt einen ganz automatisch auch dann, wenn man die Bilder des Künstlers Christian Sommer betrachtet.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.ch-sommer.de

Christian Sommer; Buen Tiempo © Christian Sommer

Katharina Lichtenscheidt; o.T. 1978 - 2018: Zeitzeugen von Traditionen und Begleiter der Moderne.

Ein Grund zum Feiern: 40 Jahre Galerie Depelmann.

Skulpturensommer vom 17. Juni bis zum 28. Juli 2018 in Langenhagen

Das ist nicht unbedingt alltäglich: Der Kunstmarkt ist hart, das gilt sowohl für Künstlerinnen als auch für Künstler und erst recht für Galeristen. Aber er ermöglicht trotzdem auch solche Jubiläen, .....

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.depelmann.de

Katharina Lichtenscheidt; o.T.
© Katharina Lichtenscheidt

Jakob Dietz, Lange Schatten Werkschau aus der Sammlung der wbg sowie aus städtischem Besitz.

Urbane Zukunft:
Wer will und kann - wann, wie und wo leben?


Ausstellung bis zum 7. Oktober 2018,
Kunstvilla Nürnberg

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.kunstvilla.org

Jakob Dietz, Lange Schatten
© Jakob Dietz, Foto: Annette Kradisch

Jürgen Schmiedekampf; Rainy Impression Thematische Vielseitigkeit mit einem hohem Wiedererkennungswert.

Jürgen Schmiedekampf: Die Magie des Augenblicks.

Pulsierende Szenen der Großstadt, insbesondere aus der Weltmetropole New York, einer Stadt, in welcher der Künstler zeitweise auch lebt und arbeitet, als mannigfaltig narrative Momentaufnahmen sind nur ein Schwerpunkt im Œuvre des Künstlers Jürgen Schmiedekampf.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.schmiedekampf.de

Jürgen Schmiedekampf; Rainy Impression © Jürgen Schmiedekampf

Unaufgeregter Alltäglichkeit geheimnisvoll malerisch nachgespürt.

Renata Tumarova; Waterfront Renata Tumarova: Menschen und Urbanität.

Ausstellung ab dem 4. Mai 2018,
kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.renatatumarova.de

Renata Tumarova; Waterfront © Renata Tumarova

Burg Hengebach, Heimbach (Eifel) Die 52. Werkschau präsentiert ein Potpourri der bildenden Künste.

Ausstellung bis zum 21. Mai 2018 in der Kunstakademie Heimbach

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.kunstakademie-heimbach.de

Burg Hengebach, Heimbach (Eifel).
Sitz der Internationalen Kunstakademie Heimbach.

Christian Sommer; Casa Trasera Magnetische Kräfte der Urbanität. Gestern, heute - aber auch noch morgen?

Stadt und Land - ein früher einfach zu begreifender Gegensatz, verliert zunehmend, aber auch nur spezifisch regional, seine divergierenden Zuschreibungen.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

Christian Sommer; Casa Trasera © Christian Sommer

Anke Rohde; Petersstraße Frankfurt Malerische Reflexionen moderner Urbanität.

Anke Rohde: Rhythmen der Großstadt.

Ausstellung vom 12. bis zum 27. Mai 2018 in der Remisengalerie, Schloss Philippsruhe, Hanau

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.ankerohde.de

Anke Rohde; Petersstraße Frankfurt © Anke Rohde

Eine umfassende Retrospektive zum 80. Geburtstag eines politischen Künstlers.

Die Plakatkunst von Klaus Staeck im Museum Folkwang: „Sand fürs Getriebe”

2018: Das Museum Folkwang verneigt sich vor einem politischen Aktivisten. In dieses Jahr fällt der 80. Geburtstag des Künstlers Klaus Staeck und man ehrte ihn mit einer seiner größten Einzelausstellungen überhaupt. Solches Lob kommt nicht von ungefähr, denn mit seinen gesellschaftspolitischen Werken hat Staeck eine Wirkung erzielt wie kaum ein anderer vor ihm.

www.klaus-staeck.de


Ein freies Arbeiten inmitten einer historischen Atmosphäre - das wirkt belebend Kunstakademie Kloster Neustift - ein ganzheitliches Kunsterlebnis.

Kreativ sein in klösterlichem Ambiente.

Neue Kurse des Jahres 2018 im Südtiroler Eisacktal.

Das Entdecken und die Weiterentwicklung eigener Fähigkeiten, ob bereits bekannt oder noch unentdeckt, wird in der Gesellschaft immer wichtiger; zumal auch die Anforderungen im Beruf stetig steigen.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.kunstakademie.it

Ein freies Arbeiten inmitten einer historischen Atmosphäre -
das wirkt belebend © Bildungshaus Kloster Neustift 2017


40. Internationale Sommerakademie für bildende Kunst und Theater.

art didacta: Impulsgeber für die künstlerisch-kreative Arbeit.

Gespräche zwischen Dozent und den Kursteilnehmern Veranstaltung vom 7. bis zum 13. Juli 2018 in Innsbruck, Österreich

Es gibt sie, die engagierte Akademie, welche sich gezielt Formen der künstlerischen Fortbildung widmet.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.artdidacta.at

Ganz wichtig sind Gespräche zwischen Dozent und den Kursteilnehmern.
Dieser Austausch belebt die gute Atmosphäre.
© art didacta 2017; Foto: Klaus Defner

HBK Essen offiziell als „Hochschule für bildende Künste” anerkannt.
Drei neue Studiengänge mit dem Abschluss „Bachelor of Fine Arts”.

Arbeit von Ya Ning (1. Semester) „Bachelor of Fine Arts” der HBK Essen.
Neue Kunsthochschule im Ruhrgebiet


Es ist geschafft: Die erste und bisher einzige private Hochschule im Ruhrgebiet - und damit immerhin in einem Ballungsraum mit über fünf Millionen Einwohnern, die Hochschule für Bildende Künste (HBK) Essen, darf nun offiziell den Abschluss „Bachelor of Fine Arts” anbieten.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.hbk-essen.de

Arbeit von Ya Ning (1. Semester)
© HBK Essen 2014


Reporter ohne Grenzen

www.reporter-ohne-grenzen.de