++ KÜNSTLER-PORTRÄTS ++ PRESENTATION OF ARTISTS ++ PRÉSENTATION D’ARTISTES ++ KÜNSTLER-PORTRÄTS ++ PRESENTATION OF ARTISTS ++ PRÉSENTATION D’ARTISTES ++ KÜNSTLER-PORTRÄTS ++ PRESENTATION OF ARTISTS ++ PRÉSENTATION D’ARTISTES ++ KÜNSTLER-PORTRÄTS ++ PRESENTATION OF ARTISTS ++ PRÉSENTATION D’ARTISTES ++ KÜNSTLER-PORTRÄTS ++

Wechselspiele künstlerischer Elemente.

Cordelia Doll: Flirrend komponierte Konglomerate aus Farben und Formen.

Cordelia Doll; Blaue Lagune Eine Form ist Struktur ist Farbe ist Inhalt. Sobald sich Ausdruck und Formensprache zu einer nicht voneinander zu trennenden künstlerischen Konstante entwickelt haben, sind alle Ingredienzien, welche ein bestimmtes Werk als Bild charakterisieren, erfüllt, und dies manifestiert - aus sich selbst heraus - eindringlich den gesamten künstlerischen Prozess.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.kunstundwohnen.info

Cordelia Doll; Blaue Lagune © Cordelia Doll

Ellen Baumbusch; Kopf der Kleinen Schwangeren Der forschende Blick, er richtet sich auf uns selbst.

Ellen Baumbusch: Dem Menschen auf die Spur gekommen.

Der Mensch als Individuum ist ein faszinierendes Wesen. Mit einer speziellen Mimik und Gestik ausgestattet sowie durch sein ganzes Wesen fordert er seine künstlerische Thematisierung durch die Malerei oder Bildhauerei und durch andere Formate geradezu heraus.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.ellen-baumbusch.de

Ellen Baumbusch; Kopf der Kleinen Schwangeren;
© Ellen Baumbusch; Foto: Carl Brugger

Susie Bauer; Serie 'timeship' Das Verweilen und das finale Entschwinden als unabänderliche Automatik im Zeitgeschehen.

Susie Bauer: Kreisläufe des Lebens.

Ausstellung ab 28. April 2019 in den Endner Wohnideen, Leingarten bei Heilbronn

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.susiebauer.de

Susie Bauer; 2012; Serie „timeship”, © Susie Bauer

Bilder realer Umwelt als Poesie von Farbströmen mit einer Spannweite von harten Kanten bis zu sanftem Gleiten.

Gerhard Ruhland: Kunstvermittlung bedeutet auch, Erfahrenes weiterzugeben.

Gerhard Ruhland; Abstrakte Reflektionen Künstler formen ihr Werk und Wirken durch Erkenntnis, Erfahrung und aus dem Prozess eines permanenten Hinterfragens. Das hat Geltung sowohl für den Profi als auch für all diejenigen, die sich noch an der künstlerischen Startlinie wähnen. Gerhard Ruhland ist ein solcher Profi.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.malferien.de

Gerhard Ruhland; Abstrakte Reflektionen © Gerhard Ruhland

Ein Pop-Art-Künstler und Querdenker, der uns das Lachen wieder schenkt.

James Rizzi: Farbenfrohe Werke, optimistisch und vergnüglich.

James Rizzi; Pear Die Welt so zu betrachten, wie sie wirklich ist, ist beileibe keine einfache Lebensaufgabe. Nicht allen Zeitgenossen gelang es daher im Laufe der Menschheitsgeschichte, sich in ihr einigermaßen vernünftig einzurichten. Denn es sind permanente Veränderungen, die auf uns einwirken, welche unsere nähere und auch weitere Umgebung manchmal förmlich vibrieren oder auch erbeben lassen.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.art28.com

James Rizzi; Pear; Icon 1,
© Art Licensing Int. GmbH

Ein neuer künstlerischer Ansatz rückt in unser Blickfeld.

Christine Bender: Eine befreite Malerei formender Gegensätze.

Genreübergreifende Grenzen zu überwinden eröffnet für alle schönen Künste hinsichtlich schöpferischer Belange in der Regel vielfältige Optionen. Dazu muss man natürlich stets Schwellen vorab kennen und erkennen, um sie dann bewusst zu überschreiten. Aber der Faktor Zufall sollte solchem Handeln nicht als Helfer dienen.

www.christine-bender.com


Spannungsfeldaufbau, Lebendigkeit und Dynamik beim wechselvollen Bespielen vieler Räume.

Iris Flexer; Herbst Iris Flexer: Gestalterische Autonomie einer tragenden Gesamtheit.

Die innere Ordnung eines Kunstwerks ist entscheidend für dessen Wirkung. Die Aura, der jeweilige, sich vielleicht auch unerwartet einstellende Wechsel des Rhythmus, anzutreffen in einer Gemeinschaft der Dynamik oder auch der Ruhe sind wichtige Komponenten des Bildaufbaus.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.iris-flexer.de

Iris Flexer; Herbst (Scherzando); ©Iris Flexer

Orts- und Zeitsprünge gepaart mit Frische, Direktheit und viel Wucht.

Der Maler Marc Taschowsky: Humorvolle Charakteristika, aufklärerisch platziert.

Marc Taschowsky; Welt Im Zentrum der Bilderfindungen von Marc Taschowsky steht die Faktenwelt der Medien, mit ihren Wahrheiten - aber auch manch Lügen, Stichwort: „Alternative Wahrheiten”, mit ihren Geschichten, Mythen, Märchen, mit all den Klischees aus der Spielwelt und der Puppenwelt der Kinder sowie den Pin-Ups und den Comic-Fantasien.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

Marc Taschowsky; Welt © Marc Taschowsky

Formungen in Malerei, Grafik und Plastik: Berührt werden, einlassen, Verständnis entwickeln - und Positives weiterspinnen.

Uschi Faltenbacher: „Das Thema und ich gehen gemeinsam spazieren”.

Uschi Faltenbacher; Flamenco Energiewelle Formen des Lebens treten so ungezählt und auch vielfältig in Erscheinung, dass deren unterschiedlichste Nuancen und Facetten, welche sich in unserer täglichen Umgebung darstellen, nur von äußerst wenigen Zeitgenossen detailliert beachtet oder wahrgenommen werden.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.uschi-faltenbacher.de

Uschi Faltenbacher; Flamenco Energiewelle; © Uschi Faltenbacher

Fotografische Bilderwerke, analog und digital verschränkt, ergeben neue Perspektiven, geboren und formuliert aus unmittelbaren Formen der Ursprünglichkeit.

Ingrid Gloc-Hofmann: Verfremdung und Transformationen gestalten diese Welt.

Ingrid Gloc-Hofmann; Salinas Die schönen Künste können bewirken, dass sich unser Blick auf die Welt verändert. Eine neue Perspektive kann sich dadurch durchaus ergeben und die Wahrnehmung unseres Umfeldes und unserer Umwelt möglicherweise auch völlig erneuern.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.drgloc.de

Ingrid Gloc-Hofmann; Salinas; © Ingrid Gloc-Hofmann

Gegenständliches vermittelt sich erlebbar als Echo subjektiver Empfindungen äußerst filigran mittels malerischer Technik.

Gertrud Aumayr: Ein künstlerisches Echo umgebender Realitäten.

Gertrud Aumayr; Bilbao-Bahnhof Ungebremst anwachsende, das Dasein ständig begleitende Industrielandschaften zeichnen ein untrügliches Bild hinsichtlich der vielfältigen, technischen Errungenschaften des Menschen und verweisen auf dessen Fähigkeit, Fortschritt intelligent gestalten zu können.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

gertrudaumayr.de

Gertrud Aumayr; Bilbao-Bahnhof; © Gertrud Aumayr