++ KÜNSTLER-PORTRÄTS ++ PRESENTATION OF ARTISTS ++ PRÉSENTATION D’ARTISTES ++ KÜNSTLER-PORTRÄTS ++ PRESENTATION OF ARTISTS ++ PRÉSENTATION D’ARTISTES ++ KÜNSTLER-PORTRÄTS ++ PRESENTATION OF ARTISTS ++ PRÉSENTATION D’ARTISTES ++ KÜNSTLER-PORTRÄTS ++ PRESENTATION OF ARTISTS ++ PRÉSENTATION D’ARTISTES ++ KÜNSTLER-PORTRÄTS ++

Ewa Kwasniewska; Im blauen Schleier Eine zauberhaft prickelnde Atmosphäre aus Fantasie, Neugierde und Geborgenheit.

Ewa Kwasniewska: Erotische Malerei der Sinnlichkeit und Verführung

Erotik umfasst deutlich mehr, als man in Wort und Schrift letztendlich auszudrücken in der Lage ist. Die ganz individuellen Empfindungen, Wünsche, Erwartungen und Sehnsüchte - all dies fließt ein in imaginäre, virtuelle, uns aus dem Innersten heraus formende Grundhaltungen.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL                         www.kwasniewska.com

Ewa Kwasniewska; Im blauen Schleier © Ewa Kwasniewska

Herbert Zangs; ohne Titel Die späte Würdigung eines revolutionäreren Visionärs.

Herbert Zangs: Tradiertes experimentell überwunden.

Im Jahre 1957 gründeten Heinz Mack und Otto Piene in Düsseldorf die ZERO-Bewegung, der sich wenige Jahre später, 1961, Günther Uecker anschließt. ZERO, das verstand sich als ein Neuanfang in der Kunst....

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.galerie-kocken.de

Herbert Zangs; ohne Titel;
Scheibenwischerreihung, © Herbert Zangs

„Geheime Vielfalt - Licht auf Wasser” in Malerei und Zeichnungen.

Susanne Scholz: Geheimnisvolle Spiegelungen der Erkenntnis.

Susanne Scholz; Spiegelung 24 Ausstellungen: Vom 7. bis 21. April 2018,
Palastgalerie Berlin;
bis 30. Juni 2018 Malta Edition VI,
Jahresausstellung Malta

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.susannescholz-malerei.de

Susanne Scholz; Spiegelung 24; © Susanne Scholz

Ein Intermezzo der Farbabstufungen und Lichtspektren in nicht endenden Variationen.

Harald Puetz: Das Licht. Wandlungen eines Phänomens in die Sinnlichkeit der Malerei.

Harald Puetz; Ohne Titel Der Maler Harald Puetz, der in Planegg bei München sowie in den Bergen über dem tyrrhenischen Meer bei Imperia in Ligurien wohnt und arbeitet, hat den weiten Bogen malerischer Möglichkeiten systematisch erforscht.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.haraldpuetz.de

Harald Puetz; Ohne Titel; Glasfarbe auf Diaglas, © Harald Puetz

Veronica von Degenfeld; Der Tod wird nicht mehr sein Die frohe Botschaft einer paradiesisch anmutenden Malerei.

Veronica von Degenfeld: Hohelied und Bilderzyklus: „The Garden of Gardens”.

Eines der Themen, das sich durch das Werk der Malerin Veronica von Degenfeld zieht, ist das Paradies: Seinerzeit als Paradeisos in die griechische Sprache aufgenommen, verstand man darunter einen religiös umfassten, eingegrenzten Garten, wenn man auf einen „Gottesgarten” fokussierte.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

Veronica von Degenfeld; Der Tod wird nicht mehr sein © Veronica von Degenfeld

Lebensgroße, dynamisch-farbintensive Kompositionen voller Tiefgründigkeit.

Kerstin Arnold: Kompositionen zeitkritischer Inszenierungen.

Kerstin Arnold; Multimedia Confrontation Die Kunst lebt vom Speziellen. Auch wenn man glaubt, auf dem Kunstmarkt schon alles gesehen zu haben, so wird man dennoch stets eines Besseren belehrt.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.kerstin-arnold.com

Kerstin Arnold; Multimedia Confrontation; © Kerstin Arnold; Foto: Heiko Arnold

Wenn man Unterschiede zwischen Erkenntnis und Wahrnehmung herausarbeitet.

Marlis G Schill: Das Ursprüngliche eröffnet gestalterische Perspektiven.

Marlis G Schill; Schöne neue Welt No 3 Ausstellungen vom 15. Januar bis zum 5. Februar 2018, galerie mbeck, APART, Saarbrücken, sowie auf der art Karlsruhe vom 22. bis zum 25. Februar 2018, ebenfalls bei der galerie mbeck

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

http://marlisgschill.de

Marlis G Schill; Schöne neue Welt No 3; © Marlis G Schill

Margot Kupferschmidt; My Way Momentaufnahmen entzaubern eine Beliebigkeit von Befindlichkeiten.

Margot Kupferschmidt: Alltägliche Situationen auf den Punkt gebracht.

Eine Allerweltsszene, so scheint es: Diese eine Joggerin, die sichtlich an einem bestimmten Hafen entlang läuft. An sich eigentlich nichts Besonderes, aber seltsamerweise wirkt diese Momentaufnahme dennoch, auf besondere Art und Weise auffällig auf den Betrachter ein.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

Margot Kupferschmidt; My Way; © Margot Kupferschmidt

Jörg Bollin; UR-KULT-UR Sinnhaftigkeit, Metaphysik und Transzendenz - eingefangen durch das künstlerische Werk.

Jörg Bollin:
Eine Zeitreise, die im Hier und Jetzt ankommt.


Dauerausstellung im MVZ II, Wiesloch

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.joerg-bollin.de

Jörg Bollin; UR-KULT-UR: Die Basis ist hier ein Fundstück,
keine Skulptur im klassischen Sinne. © Jörg Bollin

Gan-Erdene Tsend; ohne Titel Unendliche, mongolische Landschaften und tiefgründige Spiegelungen.

Gan-Erdene Tsend: Ein Leben in zwei Welten.

Geheimnisvoll, existenziell und faszinierend-rätselhaft - so könnte man wohl die stark fesselnden und widersprüchlichen Werke des Künstlers Gan-Erdene Tsend in aller Kürze beschreiben.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.immoztion.de                 www.gan-erdene.de


Gan-Erdene Tsend; ohne Titel;
© Gan-Erdene Tsend


Faszinierende Beziehungsgeflechte aus Formen, Strukturen und Flächen.

Uschi Choma: Wechselwirkungen und Materialität setzen Akzente.

Uschi Choma; Die Leichtigkeit des Seins Ausstellung vom 1. bis zum 4. März 2018 auf der ARTE 2018 in Sindelfingen

Die Aura eines Kunstwerks, dessen Ausstrahlung und auch seine Präsenz sind, neben der zugrunde liegenden Konzeption und der visionären Idee der Kunstschaffenden, ebenso abhängig von der verwendeten Technik, der Beherrschung des künstlerischen Handwerks sowie des eingesetzten Materials.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.uschi-choma.de

Uschi Choma; Die Leichtigkeit des Seins;
© Uschi Choma

Die Zauberkraft der Bücher als angewandte Kunst der Mystik und des Wissens.

Malena Valcárcel: Wenn man aus der Magie der Bücher Träume formt.

Malena Valcárcel; The Tree of knowledge Art with Books Was ist wirklich? Was ist mystisch? Der Mensch entschwindet, träumt sich weg von seinem Alltag, hinein in das Reich der Fantasie, einer Märchenwelt.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

www.MalenaValcarcel.etsy.com
www.behance.net/MalenaValcarcel
www.instagram.com/malenavalcarcel

Malena Valcárcel; The Tree of knowledge Art with Books © Malena Valcárcel

Aufstand. Renaissance, Reformation und Revolte.

Käthe Kollwitz: „Bauernkrieg” - der Aufbruch in eine neue Zeit.

Käthe Kollwitz; Die Gefangenen Zu welchen Gräueltaten Menschen gerade auch in Europa fähig sind und waren, weiß man spätestens seit dem dreißigjährigen Krieg. Dieses furchtbare Wüten, Morden, Ver-gewaltigen und Plündern zeigt ein Abbild der archaisch-menschlichen Natur, welche schon damals jede Achtung von Würde, Respekt und Toleranz in Vergessenheit geraten ließ.

Leseprobe  - mehr im ARTPROFIL

Käthe Kollwitz; Die Gefangenen; Blatt 7 der Folge "Bauernkrieg",
1908, © Käthe Kollwitz Museum Köln1